Krav Maga

Training für den Ernstfall

„Theoretisiere die Praxis, praktiziere nicht die Theorie“ ist der Leitsatz dieser Trainingsgruppe. Praktische Erfahrung und Analyse von Verteidungsfällen bilden die Grundlage des Trainings.

Funktionale Selbstverteidigung – Jegliches Training wird auf seine Funktionalität überprüft. Mythen und Traditionen finden hier keinen Stellenwert

Individuelle Lösungen – Das taktische Vorgehen wird an den einzelnen Teilnehmer angepasst und eine individuelle Strategie unabhängig von Geschlecht, Körpergröße und körperlicher Konstitution gefunden.

Trainingsteilnahme ist ab Vollendung des 18. Lebensjahres möglich und kostet monatlich nur XX €

Da wir gemeinsam trainieren uns vor Aggression und Gewalt zu schützen, kann bei Anmeldung die Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses verlangt werden www.kravmaga-hanau.de

Die Grundphilosophie besteht in der Vermittlung von möglichst einfach zu erlernenden Bewegungsabläufen zur Selbstverteidigung, die auch in größten Stresssituationen abgerufen werden können und eine sehr effektive Selbstverteidigung ermöglichen. Kurzum ein absolut realitätsbezogenes Selbstverteidigungskonzept. Ein besonderer Schwerpunkt wird im Krav Maga auf das Trainieren unter starker körperlicher Anstrengung als Simulation der Stressbelastung eines Übergriffs, sowie auf das Training in gestellten Szenarios (mehrere Angreifer / mit und ohne Waffen) gelegt. Vollschutzanzüge stehen zur Verfügung.

Um eine kontinuierliche Qualitätssicherung im Bereich des Selbstschutztrainings zu wahren, findet ein regelmäßiger Austausch und eine Weiterbildung bei Experten auf diesem Themengebiet statt.

Das Trainerteam verfügt über eine langjährige Erfahrung und unterrichtet über die Grenzen Deutschlands hinaus.